Die ständige Frage mit der Betäubungscreme: Generell rate ich ab. Wenn aber drauf bestanden wird, dann auf eigene Gefahr. Erstmal ist die Abheilphase wesentlich schmerzhafter als das Stechen an sich. Das frische Tattoo ist halt im Prinzip das Gleiche wie einer Schürfwunde, und tut dementsprechend weh, wenn man drankommt, und so...Dann hat der Wirkstoff in solchen Salben die unangenehme Eigenschaft, die Haut etwas aufzuschwemmen, Wasser in die Haut zu ziehen - das heißt, beim Tätowieren ist die Haut wabbeliger und es entsteht mehr Wundflüssigkeit. Dadurch kann es Probleme mit dem Farbeintrag geben, die Wundflüssigkeit kann mehr Farbe wieder herausspülen. Das Tattoo wird also womöglich nicht ganz so schön, und muss vielleicht mehrmals gestochen werden, damit es überhaupt richtig herauskommt.Und nicht zuletzt, wenn du ohne Betäubung tätowiert wirst, gewöhnst du dich schnell an das Gefühl, und es ist gar nicht mehr so schlimm. Wenn du mit Betäubung tätowiert wirst, lässt die Betäubung eventuell schon wieder nach, bevor alles fertig ist - so Salben haben nicht gerade lange und zuverlässige Wirkzeiträume. Und dann setzt der Schmerz mit voller Wucht ein, wo die Haut schon gereizt ist, und nix ist mit Gewöhnung. 

Hier findet man mich

Steelfull Ink Tattoo
Stormstr.9
38226 Salzgitter

 

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. : 12:00 - 18:00 Di., Do. nach Termin.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steelfull Ink Tattoo